TipiWiki2

[ LinuxWerkstatt.2006-05-23-09-56 ]

edit | Recent Changes | Find Page | All Pages | Front Page |

vi, vim, gvim

Vi, Kurzform für "Visual Interface" ist so gut wie immer, überall verfügbar.
(Google bietet für vi 625 Mio Suchergebnisse, emacs kann dagegen nur 36 Mio Ergebnisse aufweisen)
Ein gutes Tutorial ist hier: http://www.linuxfibel.de/vi.htm, der deutsche Wikipedia Artikel hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Vim
Erweiterungen und Kurzanleitung: http://lug.mfh-iserlohn.de/vim
Vi-Lovers-Seite: http://thomer.com/vi/vi.html
Download (auch Win32) http://www.vim.org/ (hier auch das Buch zu Vim)
suchen - "/"
Zeile löschen - "dd"
einfügen - p (Shift+Einfügen) (s. http://www.vim.org/tips/tip.php?tip_id=386)
Kopieren - Anfang "v" (visual mode), Ende "y"(yank)
:syntax on - klar, oder?

Konsole

bc - programmierbarer Taschenrechner
dmesg - kernel ring buffer exminieren
find <Verzeichnis> <Suchausdrücke, z.B. -name> <Aktion>
grep [-i] <Suchmuster> <Dateien>, -i Groß-/Kleinschr. ignorieren
ldd - anzeigen von Abhängigkeiten
lpq - laufende Druckaufträge anschauen
mutt - EMail lesen / verschicken
tail - z.B. tail /var/log/messages
tar -cvf <archivname>.tar.gz <datei(en)/verzeichnis> : Dateien zusammenkleben und mit gzip komprimieren (durch Angabe der Dateiendung!)
which programmnanme, zeigt den Ort eines Programms auf der Festplatte an.

USB Stick mounten

macht zwar der Hotplugger von Suse, aber anscheinend (9.3) nicht immer korrekt. Bei mir erschien beim Anlegen von Dateien die Fehlermeldung "...read-only...".
Also lieber in der /etc/fstab nachschauen (oder noch besser: dmesg), ob ein mount-Punkt eingerichtet ist und dann per mount /media/<usb_stick> den Stick einhängen.

Mouse und Touchpad

xorg.conf editieren, Anleitung bei http://www.hentges.net/misc/howtos/samsung_p30.shtml, danach {XServer?} neu starten

cvs

(1) Verzeichnis aufräumen
(2) cvs import -m "driver for ueye-camera" libueye original initial-release
(3) mv libueye{,.old} (Kopie anlegen)
(4) cvs co libueye (auschecken, um cvs-Dateien zu erhalten)
(s.a. http://kj.uue.org/papers/cvs-handout/, http://www.linuxkp.org/de/content.php?&content/server/cvs2.html&print)
Inzwischen gibt es den designierten Nachfolger subversion.

Hardware testen

hwinfo
hwinfo --network

Kernel

Version abfragen mit uname -sr oder -a

Module

modprobe
lsmod
insmod

Plattenplatz

Mal wieder eine mail vom Sysadmin, dass der Plattenplatz überschritten ist:
du -h zeigt den Platz in MB an.

Dateioperationen

ssh user@rechner - auf dem Rehner einloggen
scp datei user@rechner:/verz/eichnis - Datei auf den Rechner in das Verzeichnis .. kopieren
wie kann man den Rechnernamen ermitteln?

Netzwerk

ifconfig - Netzwerkkarten anzeigen
rcnetwork restart - nach anschliessen des Netzwerkkabels

gcc

Umgebungsvariablen (f. gcc bzw. g++)

LDFLAGS=-L/home/willi/.../lib
CPPFLAGS=-I/home/willi/.../include
PREFIX=/home/

LD_LIBRARY_PATH=...

gcc conftest_32.c -lbfd

valgrind

http://valgrind.org/docs/manual/QuickStart.html

gdb

Symbolischer Debugger, Tutorial: http://www.dirac.org/linux/gdb/
kommerzieller Debugger, z.B. Totalview

SCons

Alternative zu make, Python-Syntax, allerdings Reihenfolge d. Befehle irrelevant

Scons legt für jeden Test ein kleines C(++)-Programm an, das Header, Library und/oder Funktion testet.
Bei einem Fehler kann man sich die Ausgabe von SCons im Detail anschauen:

vi config.log

VNC


Kurz und Gut

Zwischen Command-Konsolen wechseln mit Shift + Pfeiltasten
Zwischen Sessions mit Strg+Alt + F7,F8,... wechseln
Hilfe mit 'man'

Suse 9.3 per FTP installieren

(wichtig: vorher im Yast prüfen, ob der proxy richtig eingestellt ist)
server: ftp.gwdg.de
verzeichnis: pub/linux/suse/ftp.suse.com/suse/i386/9.3/
[ http://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/ftp.suse.com/suse/i386/9.3/ ]


Peter's Linux notes
http://www.dirac.org/linux/
Shlomi Fish's Linux Dev. Notes
http://vipe.technion.ac.il/~shlomif/lecture/W2L/Technion/


Linux + Qt

http://www.cs.ust.hk/~wangj/comp151/lab02/index.html
http://hackndev.com/node/137